Maßeinheiten: Lumen und Watt

.

Denken wir ein paar Jahre zurück, dann hat man Glühbirnen anhand der Wattzahl gekauft. Doch mittlerweile steht man vor einem Regal im Fachhandel oder im Baumarkt und wird von einem Meer an Zahlen und Begriffen regelrecht erschlagen.
Lumen - Watt - Lux - Kelvin - CRI sind dabei die meisten Begriffe die uns heue am häufigsten entgegentreten. Doch was bedeuten diese Begriffe und die dazu gehörigen Zahlen und wie bringt mich das weiter, wenn ich doch einfach nur ein Leuchtmittel haben will?

Am einfachsten ist hier der Bezug zwischen dem Lumen-Wert (heutige Leuchtmittel - LEDs) und der Wattzahl (herkömmliche Glühbirne) herzustellen und anhand dieses Vergleichs, das entsprechende Leuchtmittel zu kaufen.
Anders als bei einer herkömmlichen Glühbirne, deren Leistung in Watt angegeben wird, wird der Lichtstrom einer LED Lampe heute in Lumen angegeben.

Der Schwerpunkt in diesem Beitrag liegt heute in der Verbindung, bzw. der Vergleichbarkeit von Lumen und Watt, doch vorab eine kurze Erklärung zu den oben genannten Begriffen.

Begriffsklärung

.

Farbwiedergabeindex - CRI (Ra)

CRI (Colour Rendering Index) - Es handelt sich hierbei um einen Wert, der angibt, wie die Farbwiedergabe einer künstlichen Lichtquelle verglichen mit natürlichem Licht, dem Sonnenlicht, ausfällt. Statt vom CRI-Wert wird oft vom Referenzindex (R) gesprochen, das "a" steht hier für "allgemein". Mit dem CRI wird die Farbwiedergabe verschiedener Lichtquellen vergleichbar gemacht. Der Maximalwert (CRI / Ra) liegt bei 100.

Farbtemperatur - Kelvin

Denn mit der Farbtemperatur bezeichnet man den Farbeindruck, die eine Lichtquelle hat. Grob unterscheidet man folgende Farbtemperaturen:
2.000 bis 3.000 Kelvin: Warmweiß 
3.000 bis 5.200 Kelvin: Neutralweiß
ab 5.000 Kelvin: Tageslichtweiß
über 6000 Kelvin spricht man sogar von Purweiß

Mit der Bezeichnung „warm“ ist gemeint, dass in dem Farbspektrum ein Gelbanteil überwiegt. Ein herkömmliche Glühbirne von "früher" hatte vergleichsweise ca. 2700K. Die Farbtemperatur kommt oft in Wohnzimmern vor und wird als gemütlich, wohnlich empfunden.

Beleuchtungsstärke - Lux

Lux (lx) ist die physikalische Einheit für die Beleuchtungsstärke einer Lichtquelle. Definition Lux: Diese lichttechnische Größe, deren Name von dem lateinischen Wort lux („Licht“) kommt, gibt an, wie viel Lichtstrom einer Lichtquelle auf eine Fläche fällt.

elektrische Leistung - Watt

Watt (W) ist die international verwendete Maßeinheit für die Leistung bzw. den Energieverbrauch von Glüh-, Halogen- oder LED-Lampen. Je höher die Wattzahl, desto heller leuchtet die Lampe. Da LEDs mittlerweile viel sparsamer und leistungsfähiger sind, macht eine Vergleichbarkeit zu herkömmlichen Glühbirnen keinen Sinn mehr, denn eine LED-Lampe nur 8-9 Watt braucht, während eine Glühbirne für dieselbe Helligkeit 60 Watt haben muss.

Lichtstrom - Lumen

Lumen (lm) ist die Einheit für den Lichtstrom. Sie gibt an, wie viel Licht eine Lampe abstrahlt. Bei Leuchtmitteln ist der Zahlenwert in Lumen ein Maß dafür, wie viel Licht eine Lampe abgibt. Lumen (lm) misst die Helligkeit, Watt (W) den Stromverbrauch.

Unterschied zwischen Lumen und Watt?

Watt (W) = elektrische Leistung

- zeigt an, wie viel Strom ein Leuchtmittel verbraucht
- keine Angabe über die ausgestrahlte Menge an Licht

Lumen (lm) = Lichtstrom

- zeigt an,wie viel sichtbares Licht ausgestrahlt wird

Zusammengefasst
LEDs sind mittlerweile wesentlich effizienter als herkömmliche Glühbirnen, oder Halogen-Leuchtmittel, denn Sie wandeln nur einen kleinen Teil des Stroms in Wärmeenergie um, der Rest wird für die Umwandlung in Licht verwendet, daher reichen einer LED bereits 8-9 Watt für ein vergleichbares Licht ein Glühbirne mit 60 Watt.
Das bedeutet also: Je höher die Lumenzahl, desto mehr Helligkeit bietet die Lichtquelle!

Wieviel Lumen brauche ich?

Natürlich gibt es auch hier einige Richtwerte, aber in erste Linie kommt es hier auf Sie und ihre Wünsche, Ansprüche an. Wenn Sie es hell mögen, brauchen Sie mehr Lumen, als wenn Sie es eher kuschelig mögen. Dazu kommen noch Anhaltspunkte wie Raumgröße und Deckenhöhe oder was durch das Licht erreicht werden soll (Aufgabenbereiche & Farbschema). Diese Werte sollten Ihnen bei der Entscheidungsfindung helfen:

Lumen pro Quardartmeter in Räumen
Raum / Zimmer Lumen pro Quadratmeter
Kinderzimmer 140 - 200
Arbeitszimmer 250 - 300
Schlafzimmer 300 - 400
Küche 300 - 400
Wohnzimmer 400 - 500
Badezimmer 500 - 600
Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.