2835 SMD LED - die beste LED-Bauform für Allgemeinbeleuchtung

Lesen Sie hier warum wir die besten 2835 LEDs der Welt verwenden:

2835 LED Bauform Housing Aufbau

Die 2835 SMD Bauform hat die 3528, 5050 und 5630 LED abgelöst.

Diese LED-Bauform ist noch heller und effizienter, weil eine bessere Wärmeableitung im SMD-Gehäuse die Chiptemperatur sinken lässt. So kann bei gleicher Chipgröße ein höherer Strom durch die LED fließen, ohne dass die Chiptemperatur die kritische Grenze überschreitet.

Bei geringeren Strömen lässt sich dadurch sogar eine Effizienz von über 200lm/W im Dauerbetrieb erreichen.

Es gibt je nach Hersteller verschiedene Chipgrößen die sich innerhalb der 2835 Gehäusebauform verstecken hier ein paar Beispiele:

- 10*23 mil Chipgröße mit 14-16lm bei 40mA
- 10*30 mil Chipgröße mit 22-24lm bei 60mA
- 14*34 mil Chipgröße mit 54-60lm bei 150mA
- 7*19 mil Chipgröße mit 22-24lm bei 60mA
- 9*17 mil Chipgröße mit 24-26lm bei 60mA
- 9*26 mil Chipgröße mit 22-24lm bei 65mA
- 18*32 mil Chipgröße mit 28-30lm bei 60mA
- 24*36 mil Chipgröße mit 34-36lm bei 65mA  (z.B. bei unseren HE 4000K Streifen im Einsatz)

- 2x 10*26 mil (Dual-Chip) mit 30-32lm bei 60mA  (z.B. bei unseren XQ Streifen und zukünftig allen weißen LED-Streifen im Einsatz)

Auch hier wird deutlich, dass nicht nur die Chipgröße über die Helligkeit entscheidet, sondern auch die Chipqualität und auch das verwendete Phosphor. Grundsätzlich ist jedoch ein größerer Chip gleicher Qualität effizienter und langlebiger, da die Chipgröße über die Wärmekonzentration und die Möglichkeit der Wärmeableitung sowie auch die Stromdichte über die Stärke der Dotierungsverschleppung entscheidet. Einen LED-Chip den man kaum mehr mit dem bloßen Auge erkennen kann ist wahrscheinlich zu klein. Bei unseren Dual-Chip LEDs sind selbst durch das gelbe Phosphor noch deutlich die Konturen der zwei großen Halbleiterchips erkennbar.

Wer jetzt den Taschenrechner in die Hand nimmt und errechnet, dass die LEDs für die XQ Streifen schlechtere Effizienz haben müssten, irrt. Für die Effizienz einer LED entscheidet zusätzlich die Vorwärtsspannung. Diese sinkt mit fortschreitender Entwicklung. Begonnen haben die 3528 und 5mm LEDs mit 3,3 - 3,6V, die 2835 LEDs lagen im Schnitt schon anfangs bei 3,0-3,1V. Die LEDs für unsere XQ-LED-Streifen liegt im Bereich 2,7-2,85V. Deren eigentliche Effizienz ist somit etwas höher als die der LED für die HE LED Streifen, welche eine LED Spannung von 2,8-2,9V aufwiesen.

Kann man die unterschiedlichen Chipgrößen und Qualitäten von außen erkennen? Nein. Die Chipgrößen lassen sich nur im Labor sicher ermitteln, bei der Qualität der Chips ist dieses selbst dort nicht unmittelbar zu erkennen. Für die Lebenserwartung der LEDs wird hierzu ein sogenannter LM-80 Test über 6000 bzw. 9000-10000 Stunden gemacht. Das Ergebnis fließt beim Endprodukt in die Angabe der Lebenserwartung ein, wobei hier vielen Angaben der Hersteller/Händler nicht blind vertraut werden sollte, insbesondere wenn diese pauschal 50000h dort stehen haben. 

Das ist aber noch lange nicht alles: weitere Unterscheidungen in der Qualität der LEDs sind die verwendeten Komponenten des SMD Gehäuses. Wir checken alles um eine der langlebigsten, effizientesten und zuverlässigsten LEDs der Welt auf unsere Produkte zu setzen. Und das tun wir im Haus auf eigenen Bestückungslinien und eigener LED-Streifen Fertigung.

Wen das alles zu verwirrend und kompliziert erscheint - hier alles auf den Punkt gebracht: Bei unseren Produkten verwenden wir nur eine der effizientesten und besten am Markt herstellbaren LEDs und schlagen damit fast alle Anbieter auf diesem Segment und das sogar auch im Preis.

Lesen Sie hier warum wir die besten 2835 LEDs der Welt verwenden: Die 2835 SMD Bauform hat die 3528, 5050 und 5630 LED abgelöst. Diese LED-Bauform ist noch heller und effizienter, weil... mehr erfahren »
Fenster schließen
2835 SMD LED - die beste LED-Bauform für Allgemeinbeleuchtung

Lesen Sie hier warum wir die besten 2835 LEDs der Welt verwenden:

2835 LED Bauform Housing Aufbau

Die 2835 SMD Bauform hat die 3528, 5050 und 5630 LED abgelöst.

Diese LED-Bauform ist noch heller und effizienter, weil eine bessere Wärmeableitung im SMD-Gehäuse die Chiptemperatur sinken lässt. So kann bei gleicher Chipgröße ein höherer Strom durch die LED fließen, ohne dass die Chiptemperatur die kritische Grenze überschreitet.

Bei geringeren Strömen lässt sich dadurch sogar eine Effizienz von über 200lm/W im Dauerbetrieb erreichen.

Es gibt je nach Hersteller verschiedene Chipgrößen die sich innerhalb der 2835 Gehäusebauform verstecken hier ein paar Beispiele:

- 10*23 mil Chipgröße mit 14-16lm bei 40mA
- 10*30 mil Chipgröße mit 22-24lm bei 60mA
- 14*34 mil Chipgröße mit 54-60lm bei 150mA
- 7*19 mil Chipgröße mit 22-24lm bei 60mA
- 9*17 mil Chipgröße mit 24-26lm bei 60mA
- 9*26 mil Chipgröße mit 22-24lm bei 65mA
- 18*32 mil Chipgröße mit 28-30lm bei 60mA
- 24*36 mil Chipgröße mit 34-36lm bei 65mA  (z.B. bei unseren HE 4000K Streifen im Einsatz)

- 2x 10*26 mil (Dual-Chip) mit 30-32lm bei 60mA  (z.B. bei unseren XQ Streifen und zukünftig allen weißen LED-Streifen im Einsatz)

Auch hier wird deutlich, dass nicht nur die Chipgröße über die Helligkeit entscheidet, sondern auch die Chipqualität und auch das verwendete Phosphor. Grundsätzlich ist jedoch ein größerer Chip gleicher Qualität effizienter und langlebiger, da die Chipgröße über die Wärmekonzentration und die Möglichkeit der Wärmeableitung sowie auch die Stromdichte über die Stärke der Dotierungsverschleppung entscheidet. Einen LED-Chip den man kaum mehr mit dem bloßen Auge erkennen kann ist wahrscheinlich zu klein. Bei unseren Dual-Chip LEDs sind selbst durch das gelbe Phosphor noch deutlich die Konturen der zwei großen Halbleiterchips erkennbar.

Wer jetzt den Taschenrechner in die Hand nimmt und errechnet, dass die LEDs für die XQ Streifen schlechtere Effizienz haben müssten, irrt. Für die Effizienz einer LED entscheidet zusätzlich die Vorwärtsspannung. Diese sinkt mit fortschreitender Entwicklung. Begonnen haben die 3528 und 5mm LEDs mit 3,3 - 3,6V, die 2835 LEDs lagen im Schnitt schon anfangs bei 3,0-3,1V. Die LEDs für unsere XQ-LED-Streifen liegt im Bereich 2,7-2,85V. Deren eigentliche Effizienz ist somit etwas höher als die der LED für die HE LED Streifen, welche eine LED Spannung von 2,8-2,9V aufwiesen.

Kann man die unterschiedlichen Chipgrößen und Qualitäten von außen erkennen? Nein. Die Chipgrößen lassen sich nur im Labor sicher ermitteln, bei der Qualität der Chips ist dieses selbst dort nicht unmittelbar zu erkennen. Für die Lebenserwartung der LEDs wird hierzu ein sogenannter LM-80 Test über 6000 bzw. 9000-10000 Stunden gemacht. Das Ergebnis fließt beim Endprodukt in die Angabe der Lebenserwartung ein, wobei hier vielen Angaben der Hersteller/Händler nicht blind vertraut werden sollte, insbesondere wenn diese pauschal 50000h dort stehen haben. 

Das ist aber noch lange nicht alles: weitere Unterscheidungen in der Qualität der LEDs sind die verwendeten Komponenten des SMD Gehäuses. Wir checken alles um eine der langlebigsten, effizientesten und zuverlässigsten LEDs der Welt auf unsere Produkte zu setzen. Und das tun wir im Haus auf eigenen Bestückungslinien und eigener LED-Streifen Fertigung.

Wen das alles zu verwirrend und kompliziert erscheint - hier alles auf den Punkt gebracht: Bei unseren Produkten verwenden wir nur eine der effizientesten und besten am Markt herstellbaren LEDs und schlagen damit fast alle Anbieter auf diesem Segment und das sogar auch im Preis.

Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Zuletzt angesehen