2835 SMD LED - die neue LED-Bauform für Allgemeinbeleuchtung

2835 LED Bauform Housing Aufbau

Die 2835 SMD Bauform löst die 3528 und 5050 LED ab.

Diese LED-Bauform ist noch heller und effizienter, weil eine bessere Wärmeableitung im SMD-Gehäuse die Chiptemperatur sinken lässt. So kann bei gleicher Chipgröße ein höherer Strom durch die LED fließen, ohne dass die Chiptemperatur die kritische Grenze überschreitet.

Bei geringeren Strömen lässt sich dadurch sogar eine Effizienz von bis zu 200lm/W und mehr im Dauerbetrieb erreichen.

Es gibt je nach Hersteller verschiedene Chipgrößen die sich innerhalb der 2835 Gehäusebauform verstecken hier ein paar Beispiele:

- 10*23 mil Chipgröße mit 14-16lm bei 40mA
- 10*30 mil Chipgröße mit 22-24lm bei 60mA
- 14*34 mil Chipgröße mit 54-60lm bei 150mA
- 7*19 mil Chipgröße mit 22-24lm bei 60mA
- 9*17 mil Chipgröße mit 24-26lm bei 60mA
- 9*26 mil Chipgröße mit 22-24lm bei 65mA
- 18*32 mil Chipgröße mit 28-30lm bei 60mA
- 24*36 mil Chipgröße mit 34-36lm bei 65mA  (z.B. bei unseren neuen HE Streifen im Einsatz)

Auch hier wird deutlich, dass nicht nur die Chipgröße über die Helligkeit entscheidet sondern auch die Chipqualität und auch das verwendete Phosphor. Grundsätzlich ist jedoch ein größerer Chip gleicher Qualität effizienter und langlebiger, da die Chipgröße über die Wärmekonzentration und die Möglichkeit der Wärmeableitung sowie auch die Stromdichte über die Stärke der Dotierungsverschleppung entscheidet.

Bei unseren Produkten versuchen wir das optimale Verhältnis zwischen Effizienz, Preis, Leistung und Lebenserwartung zu erreichen.

Kann man die unterschiedlichen Chipgrößen und Qualitäten von außen erkennen? Nein. Die Chipgrößen lassen sich nur im Labor sicher ermitteln, bei der Qualität der Chips ist dieses selbst dort nicht unmittelbar zu erkennen. Für die Lebenserwartung der LEDs wird hierzu ein sogenannter LM-80 Test über 6000 bzw. 10000 Stunden gemacht. Das Ergebnis fließt beim Endprodukt in die Angabe der Lebenserwartung ein, wobei hier vielen Angaben der Hersteller/Händler nicht blind vertraut werden sollte, insbesondere wenn diese pauschal 50000h dort stehen haben. 

Die 2835 SMD Bauform löst die 3528 und 5050 LED ab. Diese LED-Bauform ist noch heller und effizienter, weil eine bessere Wärmeableitung im SMD-Gehäuse die Chiptemperatur sinken lässt. So... mehr erfahren »
Fenster schließen
2835 SMD LED - die neue LED-Bauform für Allgemeinbeleuchtung

2835 LED Bauform Housing Aufbau

Die 2835 SMD Bauform löst die 3528 und 5050 LED ab.

Diese LED-Bauform ist noch heller und effizienter, weil eine bessere Wärmeableitung im SMD-Gehäuse die Chiptemperatur sinken lässt. So kann bei gleicher Chipgröße ein höherer Strom durch die LED fließen, ohne dass die Chiptemperatur die kritische Grenze überschreitet.

Bei geringeren Strömen lässt sich dadurch sogar eine Effizienz von bis zu 200lm/W und mehr im Dauerbetrieb erreichen.

Es gibt je nach Hersteller verschiedene Chipgrößen die sich innerhalb der 2835 Gehäusebauform verstecken hier ein paar Beispiele:

- 10*23 mil Chipgröße mit 14-16lm bei 40mA
- 10*30 mil Chipgröße mit 22-24lm bei 60mA
- 14*34 mil Chipgröße mit 54-60lm bei 150mA
- 7*19 mil Chipgröße mit 22-24lm bei 60mA
- 9*17 mil Chipgröße mit 24-26lm bei 60mA
- 9*26 mil Chipgröße mit 22-24lm bei 65mA
- 18*32 mil Chipgröße mit 28-30lm bei 60mA
- 24*36 mil Chipgröße mit 34-36lm bei 65mA  (z.B. bei unseren neuen HE Streifen im Einsatz)

Auch hier wird deutlich, dass nicht nur die Chipgröße über die Helligkeit entscheidet sondern auch die Chipqualität und auch das verwendete Phosphor. Grundsätzlich ist jedoch ein größerer Chip gleicher Qualität effizienter und langlebiger, da die Chipgröße über die Wärmekonzentration und die Möglichkeit der Wärmeableitung sowie auch die Stromdichte über die Stärke der Dotierungsverschleppung entscheidet.

Bei unseren Produkten versuchen wir das optimale Verhältnis zwischen Effizienz, Preis, Leistung und Lebenserwartung zu erreichen.

Kann man die unterschiedlichen Chipgrößen und Qualitäten von außen erkennen? Nein. Die Chipgrößen lassen sich nur im Labor sicher ermitteln, bei der Qualität der Chips ist dieses selbst dort nicht unmittelbar zu erkennen. Für die Lebenserwartung der LEDs wird hierzu ein sogenannter LM-80 Test über 6000 bzw. 10000 Stunden gemacht. Das Ergebnis fließt beim Endprodukt in die Angabe der Lebenserwartung ein, wobei hier vielen Angaben der Hersteller/Händler nicht blind vertraut werden sollte, insbesondere wenn diese pauschal 50000h dort stehen haben. 

Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Zuletzt angesehen